Das Gaming-Jahr 2017 - Part II


„Couch Cooper, Sonic-Fan und Racer“

Mein persönlicher Rückblick auf das Gaming-Jahr 2017 geht in die zweite Runde. Im Mittelpunkt stehen die Herausforderung, gute Spiele für Couch-Coop-Sessions zu finden, mein zwiespältiges Verhältnis zu einer wahren Videospiel-Ikone sowie meine wenigen Erfahrungen als Racer.

 

*es geht nicht (nur) um Spiele, die 2017 veröffentlicht wurden, sondern um Spiele, die ich 2017 gespielt habe.


The Search for the Couch Koop King

 

Im Jahr 2017 und im Zeitalter des Internets ist es gar nicht so einfach, Highlights zu finden, die zu zweit vor einem Fernseher, auf einer Couch und mit zwei Controllern gespielt werden können. Der allgemeinen Wahrnehmung nach habe ich zwar das Highlights des Jahres - Cuphead - verpasst, aber doch noch eine Handvoll Highlights spielen dürfen:

 

• Rocket League: Car-Football - kurz „Carball“ (?) - entwickelt sich zu einem wahren Evergreen und macht mit den richtigen Leuten sogar dann Spaß, wenn man richtig schlecht ist. Verrückte Aktionen und Matches sind garantiert und dank laufend neuer Modi bleibt das Spiel spannend.

 

Marvel: Ultimate Alliance Bundle: Videospiele und Marvel passen heute einfach nicht zusammen, aber vor ein paar Generationen erblickten zwei bemerkenswerte Action-Rollenspiele das Licht der Welt. Auch in ihrer x-ten Auflage auf PlayStation 4 und Xbox One wissen die Spiele, wie Spaß geht: Mit viel Abwechslung, unzähligen Charakteren und einem abgedrehten Story-Modus, der überraschend gut so viele Helden unter einen Hut bringt.

 

Fire Emblem Warriors: Das Rezept der „Warriors“-Reihe - einfache, aber spektakuläre Kombo-Attacken treffen auf endlose Gegnerscharen - ist zwar immer recht gleich, macht aber trotz seiner Schlichtheit Spaß und passt sich mit kleineren Twists an das Ursprungsmaterial an. Ein knallhartes Strategiespiel à la „Fire Emblem“ darf somit nicht erwartet werden, aber das Ausrüstungs-, Partner- und Handelssystem wurden in abgespeckter Form übernommen und charmant implementiert.

 

Big Buck Arcade: So ziemlich das schlechteste Jagd-Spiel überhaupt - und die Konkurrenz ist bestenfalls mittelmäßig. Big Buck Arcade ist lächerlich kurz, nahezu unspielbar mit Controller, da auf einen Arcade-Automaten mit Spielwaffe ausgerichtet, und noch dazu dank der rumhüpfenden „Jagd-Girls“ (?) sexistisch. Für ein paar Lacher ob der präsentierten Absurditäten auf jeden Fall gut genug.

 

Ein paar Spiele mehr habe ich zwar noch angetestet, aber für mich war coop-technisch kein Highlight mehr dabei:

 

• Borderlands: The Pre-Sequel

• 7 Days to Die

• Plants vs Zombies: Garden Warfare

• Ark: Survival Evolved

• 1-2-Switch

 

Nur Knack 2 war auf dem Weg, eine Überraschung zu werden, bis eben ein Game Breaking Bug dem einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Vielleicht 2018 ...


The Rise and Fall of Sonic

 

Die Sternstunde von Kultmaskottchen und Geschwindigkeitsfanatiker Sonic the Hedgehog war zwischen seinem Debüt 1991 und dem Finale seiner Haupttrilogie 1994 - inklusive Sonic CD sowie Sonic & Knuckles. Fünf Spiele, die wahrlich definieren, wie der Igel aus dem Hause Sega zu Ruhm kam: Level Design par excellence, Musik mit Ohrwurmcharakter und ein ganz eigenes Spielgefühl, das der rasanten Geschwindigkeit zu verdanken ist. Zu dieser Liste an Spielen kann seit 2017 auch Sonic Mania gezählt werden - quasi ein von Sega genehmigtes Fangame, das genau das bietet, was von einem 2D-Sonic zu erwarten ist: Perfection!

 

August 2017: Sonic Mania begeistert und zum x-ten Mal ist laut Fans und Presse Sonic zurück. November 2017: Sonic Team bringt Sonic Forces auf den Markt und der kurze Hype ist dahin. Wie so oft bei den 3D-Abenteuern von Sonic fokussiert Sega nicht auf die Basics - eben das 3D-Gameplay. Stattdessen werden wieder 2D-Passagen aufgewärmt, die dank des frischen Vergleichs mit Sonic Mania einfach offensichtlich schwach sind, und neue Gameplay-Elemente in die Waagschale geworfen: Wer wollte denn nicht schon immer ein mit Waffen ausgestatteter und individuell gestaltbarer Charakter in der von Tails, Knuckles und Co. angeführten Résistance sein, weil Sonic gefoltert und (wohl) getötet wurde? Tja, eben.


A Day at the Races

 

Eher eine Randerscheinung in meinem Gamer-Leben sind Rennspiele - in der Regel packt mich aber die Lust für ein paar Runden im Jahr. Für viel mehr reicht es dann zwar nicht, aber über beide Spiele meiner Wahl kann ich nur Gutes berichten. Da beide Spiele auch noch grundverschieden sind, lässt sich eine Empfehlung recht einfach aussprechen:

  • Auf der Suche nach einem halbwegs realistischen Rennspiel, das nicht ganz in Richtig Simulation geht? Try Forza Horizon 3.
  • Eher in Party-Laune, auf der Suche nach verrückten Strecken und auch russischem Roulette nicht abgeneigt? Dann führt kein Weg vorbei am Genre-Primus Mario Kart 8 Deluxe.

COMING SOON: Part III mit allen großen Abenteuern des Jahres, dem ewigen Kampf PES vs. Fifa und einem musikalischen Geheimtipp.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0